>> Sie sind hier: Projekte >> Öffentliche Freianlagen >> Gymnasium Münnerstadt

Gymnasium Münnerstadt


Geländeschnitt Pausenhöfe Im Zuge der Generalsanierung des Gymnasiums Münnerstadt sind auch die Freiflächen umzugestalten. Der Planungsansatz ist, dass durch räumlich getrennte Aufenthaltsbereiche sich altersbezogene Gruppen bilden können. So entsteht z.B. ein Pausenhof für die Unterstufe mit Bewegungsgeräten und ein getrennt liegender Pausenhof für die Oberstufe.
Wichtig ist auch die Übersichtlichkeit, Maßstäblichkeit und Durchlässigkeit des abgestuften Geländes zu verbessern.

Spielgeräte So wurden im 1. Bauabschnitt Wegeverbindungen neu geschaffen und die großen Geländeunterschiede reduziert. Klassenzimmer im Erdgeschoss sind daher nun keine Kellerzimmer mehr und der Eingang ist jetzt gut erkennbar. Schattenspendende Baumraster gliedern und unterscheiden die einzelnen Aufenthaltsbereiche wie Sitzmauern oder Terrasse vor der "White Hall" (Aufenthaltshalle).
In weiteren Bauabschnitten werden im Oberstufen-Hof amorphe Formen mit Nischen und Modellierungen Rückzugsbereiche bilden und der vorhandene Bachlauf wird "sicher" zugänglich gemacht. Auch funktionale Bereiche wie die Umgestaltung der Anlieferung und eine Parkplatzerweiterung sind im Planungsumfang.

Gymnasium Münnerstadt Insgesamt wird in enger Zusammenarbeit mit Schule, Bauherr und Architekt ein durchgängiges Konzept erarbeitet, fortgeschrieben und umgesetzt. Immer so, um möglichst den engen Kostenrahmen zu halten und vorhandene Ressourcen zu nutzen.

» weitere Fotos


<< zurück